Aktuell

«Wo die Welt endet» — schrieb man vor 100 Jahren.

Heute ist Arosa der Weltkurort, mit seinen tausenden von Gästen, mit seinen Bergbahnen und den Skiliften, mit seinen Hotels, Pensionen und Restaurants, mit seinen Kunsteisbahnen, mit seinen Skipisten und im Sommer mit seinen Schwimmbäder, dem Golfplatz, dem Seilpark , kurz mit allem, was eben zu einem Weltkurort gehört.

Und diese enorme Entwicklung in dieser Zeit ist sicher zum grössten Teil der Chur-Arosa Bahn zuzuschreiben. Die Welt endet nicht mehr hier in Arosa, im Gegenteil, sie fängt sogar hier an, denn von hier aus gehen die von Sonne und Schnee, von Höhenluft und Alpenduft erholten Gäste hinaus in die Welt, in alle Herren Länder dieser Welt.


Ausstellungsdauer bis Herbst 2015

(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken